Blockchain findet ‚Sweet Spot‘ im IoT: Bericht

Die Blockchain-Technologie hat im Internet der Dinge (IoT) einen Sweetspot gefunden, wie eine aktuelle Studie ergab. Die Studie ergab, dass 75% der führenden Unternehmen heute auf Blockchain-Technologie und IoT setzen, wobei erhöhte Sicherheit und Vertrauen die Hauptgründe für die Integration sind.

Bei Bitcoin Rush wurde integriert

Die Studie des globalen Forschungsunternehmens Gartner ergab, dass sich die Blockchain-Integration bei Bitcoin Rush mit dem IoT schneller entwickelt als erwartet. Die Studie, an der 500 führende US-Unternehmen beteiligt waren, ergab, dass drei Viertel bereits Blockchain und IoT in ihren Betrieben einsetzen oder dies bis Ende 2020 planen. Unter diesen Anwendern kombinieren 86% die beiden Technologien in mehreren Projekten.

Die Studie ergab, dass die Pharma-, Energie-, Gesundheits- und Transportindustrie bei der Einführung von Blockketten führend ist

Gartner wies darauf hin, dass die Akzeptanz signifikant ist, zumal die Blockchain-Technologie den Tiefpunkt der Desillusionierung im Hype-Zyklus erreicht hat. Dies ist die Phase, die unmittelbar nach dem Höhepunkt der überhöhten Erwartungen kommt, der im Falle der Blockkette Ende 2017 und Anfang 2018 stattfand. Die Talsohle der Desillusionierung ist in der Regel der tiefste Punkt für jede Technologie und ist geprägt von tatsächlichen Erwartungen und nicht nur von Spekulationen.

Die Studie des in Connecticut ansässigen Unternehmens besagt weiter:

„Blockchain-Netzwerke haben sich als vielversprechende Innovation herausgestellt, da sie in der Lage sind, die Integrität von Daten, die zwischen den Komponenten in der Zusammenarbeit zwischen mehreren Parteien ausgetauscht werden, zu bestätigen. Das IoT hat sich als Methode zur Überbrückung der Lücke zwischen Ressourcen (oder „Dingen“) und den damit verbundenen Geschäftsprozessen etabliert. Die Integration von IoT und Blockchain unterstützt vertrauenswürdige Mehrparteienprozesse, die die physische Welt mit Geschäftsprozess-Computerumgebungen verbinden.“

Verbesserte Sicherheit und Vertrauen sind die Hauptgründe, warum viele der Unternehmen die Blockchain in das IoT integrieren, was 63% der Anwender ausmacht. 56% der befragten Unternehmen nannten niedrigere Kosten und eine höhere Unternehmenseffizienz als Gründe bei Bitcoin Rush für die Einführung. Für 43% der befragten Unternehmen ist der Dreh- und Angelpunkt für Blockchain und IoT die Steigerung ihrer Umsätze und Geschäftsmöglichkeiten. Nur 37% entschieden sich für eine verbesserte Teilnehmererfahrung.

Gartner warnte davor, dass die Integration der Blockchain mit dem IoT zwar rasch zunimmt, aber immer noch unreif ist und wahrscheinlich mindestens ein Jahrzehnt dauern wird. Die Volatilität, die mit der Implementierung von Blockchain einhergeht, wie z.B. Protokolländerungen, ist eine der größten Herausforderungen für diese Branche. Einige Blockchain-Implementierungen haben auch Schwierigkeiten, die Transaktionsraten zu skalieren und einzuhalten, insbesondere angesichts der großen Anzahl von Transaktionen, die IoT-Geräte generieren.