Bitcoin Up Krypto-Wallet: PROS

Wie Sie vielleicht aus dem einleitenden Teil des Artikels entnommen haben, ist die Bitcoin Up Crypto Wallet ein wenig unkonventionell, zumindest wenn es um Krypto-Speicherung im Allgemeinen geht. Das liegt einfach daran, dass Bitcoin Up nicht als Krypto-Wallet angefangen hat – es hat auch nicht als Kryptowährungsaustauschplattform angefangen!

Nein – stattdessen begann es als eine Börsenbörse.

Wie Sie sich wahrscheinlich denken können, ist das ziemlich weit von der Welt der Kryptowährungen entfernt – zumindest auf den ersten Blick.

Das Unternehmen wurde von zwei Freunden, Vlad und Baiju, gegründet. Die beiden Männer waren Zimmergenossen in Stanford, und nach ihrem Abschluss gründeten beide ihre eigenen Finanzunternehmen. Irgendwann bemerkten die Männer, dass es eine riesige Bezahlschranke gibt, die es für jeden schwierig macht, an die Börsen zu kommen.

Bitcoin Up Krypto-Wallet: Titelseite.

Die beiden Männer beschlossen, dass etwas dagegen unternommen werden muss. Dieses „Etwas“ wurde Bitcoin Up.

Wenn Sie jetzt die offizielle Website des Unternehmens besuchen, werden Sie vielleicht nicht einmal den Teil „Bitcoin Up crypto wallet“ so leicht finden. Ich meine, sogar der Krypto-Bereich selbst scheint versteckt zu sein – Bitcoin Up konzentriert sich immer noch mehr auf die traditionellen Börsen, als auf die Krypto-Seite der Dinge.

Wie Sie sich wahrscheinlich vorstellen können, hat dies natürlich einige Auswirkungen – die meisten von ihnen sind nicht so positiv. Dennoch hat es die Marke geschafft, in die Kryptowelt einzusteigen, und bietet ihren Nutzern eine interessante Alternative, was die Kryptowährung angeht.

Eingebaute Exchange-Funktionen
Während wir oben darüber gesprochen haben, lassen Sie uns von Anfang an einen Punkt klarstellen – die Bitcoin Up Krypto-Brieftasche ist eigentlich nicht einmal primär eine Brieftasche. Stattdessen ist Bitcoin Up, wenn es um das Thema Krypto geht, eine Krypto-Austauschplattform.

Auf der einen Seite ist das ein Problem – wir werden später darüber sprechen, während wir die negativen Aspekte dieses Bitcoin Up Bitcoin Wallet Reviews diskutieren. Die „positive“ Seite der Dinge hier ist jedoch, dass Sie in der Lage sind, Kryptowährungen auf einfache Weise zu handeln und zu tauschen.

Bitcoin Up Krypto-Wallet: Geldspeicherung.

Das ist in der Regel die Hauptstärke von Online-Wallets, in erster Linie. Da sie immer mit einer Börse verbunden sind, müssen Sie sich nicht mit den langwierigen und komplexen Prozessen befassen, um Ihre, sagen wir, Hardware-Wallet mit der Börse zu verbinden, nur um einen Handel zu tätigen.

Wie Sie sich vorstellen können, ist dies vor allem für diejenigen von Vorteil, die ständig mit ihren Kryptomünzen handeln. Mit anderen Worten, die Bitcoin Up-Wallet eignet sich am besten für kurzfristige Trader – da sich Ihre Kryptos immer an einer Börse befinden, können Sie sehr schnell und effektiv handeln und vermeiden so die Möglichkeit, ein potenziell großartiges Geschäft zu verpassen.

Regulierung auch mit Yuan Pay Group möglich

Regulierung
Was den regulatorischen Status angeht, so wird Yuan Pay Group in Malta durch das neu erlassene Gesetz über virtuelle Finanzanlagen (VFA) reguliert. Darüber hinaus ist Yuan Pay Group nicht von anderen Aufsichtsbehörden lizenziert. Das bedeutet jedoch nicht, dass die Plattform ihre Verpflichtungen zur Bekämpfung der Geldwäsche nicht einhält.

Im Gegenteil, Yuan Pay Group verlangt von allen Kunden, die Fiat-Währungen für Einzahlungen und Abhebungen verwenden wollen, einen KYC-Prozess zu durchlaufen. Wenn Sie außerdem versuchen, innerhalb von 24 Stunden mehr als 2 BTC abzuheben, müssen Sie ebenfalls einen Verifizierungsprozess durchlaufen.

Es ist auch wichtig zu wissen, dass Yuan Pay Group dabei ist, eine behördliche Genehmigung durch https://www.indexuniverse.eu/de/yuanpay-erfahrungen-new/ in den USA zu beantragen, um einen vollständig lizenzierten Austausch für US-Bürger zu starten. Das bedeutet, dass das Unternehmen sicherstellen muss, dass seine regulatorischen Bemühungen wasserdicht sind, wenn es grünes Licht erhalten soll.

Nachdem wir uns nun mit der Kontosicherheit und der Regulierung beschäftigt haben, werden wir uns im nächsten Abschnitt unserer Bewertung mit dem Kundensupport befassen.

Kundenbetreuung bei Yuan Pay Group

Als der Krypto-Wahnsinn Ende 2017 in vollem Gange war, erlebte Yuan Pay Group eine beträchtliche Welle von neuen Kontoanträgen. Der Durchsatz war so hoch, dass die Plattform vorübergehend neue Registrierungen aussetzen musste. In der Zwischenzeit hat Yuan Pay Group sein Kundensupport-Team erheblich aufgestockt.

Wenn Sie mit jemandem bei Yuan Pay Group Kontakt aufnehmen möchten, können Sie über Ihr Kontoportal eine Ticket-Anfrage stellen. Alternativ, wenn Sie Yuan Pay Group Jersey für Ihre Fiat-Währung Bedürfnisse verwenden, dann können Sie eine 24/7 Live-Chat-Einrichtung zugreifen. Leider betreibt Yuan Pay Group keine telefonische Support-Hotline.

Die Plattform hat jedoch eine gute Präsenz in den sozialen Medien. Dazu gehören Telegram und Twitter, es lohnt sich also, diese Kanäle zu nutzen, wenn Sie noch keine Antwort erhalten haben.

Yuan Pay Group Kundenbetreuung

Yuan Pay Group Margin-Handel

Das Team von Yuan Pay Group hat kürzlich den Margin-Handel auf seiner Plattform eingeführt. Sie müssen ein Margin-Konto beantragen, wenn Sie daran interessiert sind. Dazu gehört auch eine Haftungsausschlusserklärung, in der Sie angeben, dass Sie die damit verbundenen Risiken verstehen.

Sie müssen Yuan Pay Group-Coins auf Ihr Margin-Trading-Wallet übertragen, das im Wesentlichen als Sicherheit für die Gelder dient, die Sie leihen möchten. Yuan Pay Group ermöglicht Ihnen den Handel mit einer Margin-Rate von 3:1, d. h., wenn Sie den Bitcoin-Gegenwert von 1 BTC haben, können Sie sich effektiv 2 BTC leihen.

Wenn Sie einen Margin-Handel betreiben und Ihr Margin-Saldo unter 1,3 fällt, wird Yuan Pay Group sich mit Ihnen in Verbindung setzen, um Sie darüber zu informieren, dass ein Margin-Call erforderlich ist, um eine Liquidation zu vermeiden. Wenn Ihr Margin-Saldo dann auf 1,1 sinkt, ist Yuan Pay Group gezwungen, Ihren Handel zu liquidieren, was bedeutet, dass Sie Ihre Sicherheiten verlieren.

Daher sollten Sie nur dann mit Margin handeln, wenn Sie die zugrunde liegenden Risiken genau kennen.

Yuan Pay Group-Überprüfung: Das Fazit?
Zusammenfassend ist es einfach zu sehen, warum Yuan Pay Group jetzt eine der größten Kryptowährungsbörsen in der Branche ist. Mit Kunden angeboten super niedrigen Handelsgebühren, Hunderte von Krypto-to-Krypto-Handelspaare zur Auswahl, und erweiterte Sicherheitsfunktionen – Yuan Pay Group ist eine ausgezeichnete Wahl, wenn Sie für einen neuen Austausch zu verbinden suchen.

In der Tat ist es erstaunlich, wie schnell die Plattform seit ihrer Einführung im Jahr 2017 gewachsen ist. Obwohl die Börse weniger als zwei Jahre alt ist, ist Yuan Pay Group bereits für Milliarden von Dollar an wöchentlichem Handelsvolumen verantwortlich.

Es ist auch ein guter Schritt, dass die Plattform jetzt in der Lage ist, Ein- und Auszahlungen in Fiat-Währung zu ermöglichen. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels ist dies nur in einer ausgewählten Anzahl von Nationalstaaten verfügbar, aber es ist wahrscheinlich, dass Yuan Pay Group in den kommenden Monaten seine Kreditkarten- und Banküberweisungsmöglichkeiten weiter ausbauen wird.

Bitcoin traci kluczowe wsparcie, a niedźwiedzie kontynuują: ETH spada w kierunku $2K

150 miliardów dolarów wyparowało z kapitalizacji rynku kryptowalutowego, gdy bitcoin spadł o 3500 dolarów w ciągu jednego dnia. Ethereum, Binance Coin, Ripple i inne alty są również głęboko na czerwono.

Bitcoin nie zdołał kontynuować swojego odbicia i zanurzył się o około 4% do poziomu poniżej 54 000 USD. Większość alternatywnych monet ucierpiała jeszcze bardziej, a całkowita kapitalizacja rynkowa straciła 150 miliardów dolarów w ciągu jednego dnia. Dogecoin jest jednak oczywistym wyjątkiem, z 25% wzrostem do poziomu powyżej $0,4.

Bitcoin spada do $54K

Jak donosi CryptoPotato w weekend, podstawowa kryptowaluta doświadczyła ogromnego załamania cenowego. Aktywo spadło o około $9,000 w ciągu kilku godzin do 3-tygodniowego minimum na poziomie $51,500.

Bitcoin odbił się nieco gwałtownie i w ciągu kolejnych 24 godzin odzyskał ponad 6 tysięcy dolarów. Doprowadziło to do wczorajszego high powyżej $57,500. Sytuacja jednak po raz kolejny się odwróciła, a BTC skierował się na południe.

Od tego czasu kryptowaluta straciła na wartości ponad 3 500 dolarów i obecnie zmaga się poniżej 54 000 dolarów. Dodatkowo, jej kapitalizacja rynkowa ponownie spadła poniżej upragnionego poziomu 1 biliona dolarów. Oznacza to również, że BTC stracił kluczowy poziom wsparcia – 50 DMA. Analityk i komentator kryptowalutowy Lark Davis oszacował, że średni okres „bólu“ wynosi około 12 dni.

Zwiększona zmienność na rynku przełożyła się również na większy ból traderów. Z danych Bybt wynika, że likwidacje w ciągu ostatnich 24 godzin wynoszą ponad 1,3 miliarda dolarów.

Wskaźniki techniczne sugerują, że następujące linie wsparcia znajdują się na poziomie 51 440 dolarów i 50 000 dolarów, jeśli bitcoin będzie kontynuował swój wolny spadek. Jeśli odwróci trajektorię cenową, aktywo będzie musiało pokonać poziomy oporu na $55,400, $56,280 i $58,355.

Alty się wykrwawiają; Dogecoin rośnie

Większość alternatywnych monet naśladowała w ostatnich dniach zachowanie swojego lidera, notując w niedzielę gwałtowne spadki, a wczoraj podejmując obiecujące próby odreagowania. Dziś jednak mają się gorzej niż BTC.

Ethereum w skali 24 godzin jest ponad 7% na minusie i spadło poniżej $2,100. Binance Coin (-6%) znajduje się poniżej 500 dolarów. Ripple (-16%), Cardano (-10%), Polkadot (-13%), Litecoin (-10%), Bitcoin Cash (-13%), Uniswap (-8%) i Chainlink (-12%) są również głęboko na czerwono.

Jest jeden oczywisty wyjątek z pierwszej dziesiątki, który nie należy do kategorii spadków cen – Dogecoin. Ta popularna moneta meme podskoczyła o 20% w ciągu jednego dnia i aż o 455% w ciągu tygodnia do 0,40$. W rezultacie, DOGE jest obecnie piątą największą kryptowalutą pod względem kapitalizacji rynkowej.

Nieco podobnie wygląda sytuacja w przypadku altów o niższej i średniej kapitalizacji. Na czele niekorzystnego trendu znajduje się Helium, który spadł o 22%. Nano (-20%), Kusama (-20%), Harmony (-17%), 0x (-17%), IOST (-17%), IOTA (-17%), OMG Network (-16%), Bitcoin Gold (-16%), Tezos (-15%) i Algorand (-15%) to tylko niektóre z innych potężnych przegranych od wczoraj.

Ostatecznie, kapitalizacja rynku kryptowalutowego straciła ponad 150 miliardów dolarów w ciągu jednego dnia i spadła znacznie poniżej 2 bilionów dolarów.

 

PayPal: US customers can shop with bitcoin

US customers will soon be able to pay with crypto on PayPal, its president and CEO has confirmed.

PayPal: US customers can shop with bitcoin

Online payments giant PayPal now plans to accept cryptocurrencies as a medium of exchange at its merchants around the world, the company’s president and CEO revealed on Tuesday ahead of an official announcement.

News of PayPal’s decision to Bitcoin Sunrise accept cryptocurrencies, which was still considered a rumour, became public on 30 March. The company’s CEO Dan Schulman confirmed to Reuters that the rumours were true and that an official statement would be released shortly.

The new system is expected to offer a cryptocurrency checkout service where users can pay for goods and services with their coins at participating merchants. The system will allow merchants to receive equivalent funds directly in fiat currency, as coins will only be used briefly for quick transfer when selling.

The point-of-sale service is expected to be available at launch for all four cryptocurrencies supported by PayPal. These four are Bitcoin (BTC), Ether (ETH), Litecoin (LTC) and Bitcoin Cash (BCH). For customers paying with cryptocurrencies, there are no transaction fees for purchases. Only one coin can also be used per purchase.

„We think this is a transition point where cryptocurrencies are moving from an asset class that you buy, hold and or sell to a legitimate source of funding. Namely, you can now use them to transact in the real world with millions of merchants,“ Schulman said at the launch.

PayPal first announced its intention to enter the crypto space in October 2020

Mike Novogratz, the CEO of Galaxy Digital, described it as „the shot that went around the world“. He was referring to how Wall Street would take the news. PayPal got serious about its plan in early March. The company has now acquired digital asset security firm Curv for $200 million.

A day earlier, Visa announced it would test a new payment system using stablecoins on the Ethereum blockchain. As part of the pilot, participating merchants agreed to process their customers‘ fiat transactions with the USDC stablecoin.

NYSE-notierte chinesische Lotteriegesellschaft

NYSE-notierte chinesische Lotteriegesellschaft erweitert Bitcoin-Mining-Investition

500.com – ein an der New York Stock Exchange (NYSE) gelistetes chinesisches Sportlotterie-Unternehmen – erweitert seine Investitionen im Bereich Bitcoin (BTC) Mining. Das Unternehmen ist das letzte, das seinen Hardware-Bestand erhöht, da das globale Bitcoin-Mining-Hash-Rennen nach der Halbierung im Mai 2020 weiter zunimmt.

500.com erwirbt weitere Bitcoin-Mining-Maschinen

Laut Asia Times hat 500.com die Beschaffung von 5.900 Bitcoin-Mining-Rigs für 55,2 Millionen Yuan (etwa 8,5 Millionen US-Dollar) angekündigt. Das neue Inventar soll noch vor dem Ende des Sommers ausgeliefert werden.

Als Teil des Kaufs stimmte das chinesische Sportlotterie-Unternehmen zu, eine Erfüllungsgarantie in Höhe von 2.000 Yuan (~$310) für die ersten 5.000 Rigs zu zahlen. Dieser Zahlungsplan summiert sich insgesamt auf fast 10 Millionen Yuan (ca. 1,5 Millionen Dollar).

Abgesehen von den 5.900 Rigs hat das Unternehmen auch eine geplante Bitcoin Revolution Ausgabe für 10.000 zusätzliche Bitcoin Mining Maschinen für das Jahr 2021. Dieser Teil der Bestandserweiterung ist jedoch abhängig von der Produktverfügbarkeit.

Wenn 500.com erfolgreich alle 15.900 Rigs erwirbt, wird die Bitcoin-Mining-Kapazität des Unternehmens um etwa 1.000 Petahashes pro Sekunde wachsen.

Der Bitcoin-Mining-Bereich steht derzeit vor einem Mangel an Rigs inmitten der anhaltenden globalen Chip-Knappheit. In der Tat hat der Krypto-Mining-Riese Bitmain gesehen, dass seine Produkte bis August ausverkauft sind, wobei die Preise für die Rigs ebenfalls zu erheblichen Aufschlägen gestiegen sind.

Abgesehen von der Bitcoin-Mining-Branche sind auch andere Industrien von der globalen Halbleiterknappheit betroffen. Automobilhersteller wie Ford waren gezwungen, Werke zu schließen, da die Chip-Knappheit weiter zunimmt.

In der Bitcoin-Mining-Szene werden chinesische Miner Berichten zufolge von den nordamerikanischen Kollegen um die wenigen verfügbaren Rigs verdrängt. In der Tat haben Mining-Betriebe in Nordamerika aggressiv neues Inventar erworben und ihre Bitcoin-Mining-Präsenz erweitert, was Chinas globale Hash-Raten-Dominanz deutlich reduzieren könnte.

Laut Daten des Cambridge Centre for Alternative Finance (CBECI) macht China immer noch über 65 Prozent der globalen Hash-Rate-Verteilungen aus. Außerhalb Chinas sind die USA der nächste große Bitcoin-Mining-Hub aufgrund des massiven Ausbaus von Niederlassungen im Land.

Wie zuvor von BTCManager berichtet, tauschte die an der Nasdaq notierte Bit Digital, Inc. im November 2020 4.000 Aktien gegen Mining-Maschinen. In der Zwischenzeit sehen Länder wie der Iran ein signifikantes staatliches Engagement in der Bitcoin-Mining-Arena als eine Möglichkeit, inmitten anhaltender wirtschaftlicher Schwierigkeiten Einnahmen zu generieren.

Hier ist eine Möglichkeit, Bitcoin-Korrekturen zu verfolgen

Es hat 25 Tage gedauert, bis Bitcoin seinen Wert von seinem letzten Allzeithoch von 20.000 $ verdoppelt hat.

Vom 16. Dezember bis zum Zeitpunkt der Drucklegung war die Rallye beispiellos und die Preisfindung von BTC ist im Moment trotz der jüngsten kleineren Korrekturen eine Frage der Zeit.

Die Bitcoin-Fundamentaldaten haben sich verschiedenen ATHs genähert, und im Moment ist es schwierig, einen definitiven Bereich für die Trendumkehr vorherzusagen.

Allerdings deutet eine fundamentale Metrik auf die Chancen eines möglichen Rücksetzers hin.

Bitcoin aSOPR passend zur 2017er Rallye?

Laut Rafael Schultze-Kraft, Gründer von Glasnode, befindet sich Bitcoin aSOPR auf einem Hoch, das mit der Rallye von 2017 vergleichbar ist. Er fügte hinzu, dass der Reset von aSOPR für einen Zeitraum von 3 Monaten nicht stattgefunden hat, genau wie während der Rallye von 2017. Allerdings hatte Bitcoin nach einem 3-monatigen Top im Jahr 2017 einen Pullback erlebt.

Kraft schlug vor, dass der aktuelle Markt stark im bullischen Bereich bleibt, aber die besonderen Fundamentaldaten schreien nach einer Korrektur im Chart und in den letzten 24 Stunden war das auch sichtbar.

Ersetzt Reflexivität derzeit die Fundamentaldaten?

Während die oben genannten Fundamentaldaten auf eine mögliche Umkehr hinweisen, deuten die Fundamentaldaten bei $25k, $30 und $35 ebenfalls auf eine Korrektur hin.

Da Bitcoin ein neues Preishoch erreicht hat, ist der Einfluss der Fundamentaldaten weitgehend irrelevant, da vergangene Widerstandsniveaus sowohl auf Metriken als auch auf Charts überboten werden.

Dies führt zur Entwicklung eines soziologischen Fundamentals, das als Reflexivität bezeichnet wird.

Reflexivität ist ein grundlegendes Konzept einer positiven Feedback-Schleife, die neue Käufer anzieht, während einer massiven Hausse-Rallye. Da Bitcoin in den letzten 4 Wochen um fast 100% gestiegen ist, strömen mehr Käufer herbei, und Bitcoin kommt mehr ins Gespräch.

Dies geschah auch im Jahr 2017 mit einem massiven Zustrom, der in einem höheren Bereich von $18k-$19k stattfand. Wenn jedoch die Reflexivität den Preis erheblich über die Gleichgewichtsbewertung drückt, wird eine mögliche Korrektur stattfinden.

Das Gleiche geschah mit Ethereum. Der Vermögenswert ist seit Anfang 2021 um fast 400 Dollar+ gesprungen, da sich der Preis ohne jeden Grund oder Rhythmus bewegt. Es wird ein Fall des Verständnisses von Marktengagement und sozialer Stimmung, und eine solche Periode wird auch ein Ende haben.

Vorsicht ist extrem wichtig beim Handel in einem reflexiven Markt, da die Fundamentaldaten für Bitcoin und andere wichtige Vermögenswerte weniger zuverlässig werden.

G999 in focus: What is Sophia Thomalla advertising?

German It-girl Sophia Thomalla has been beating the advertising drum for a questionable crypto project since December. What – and who – is behind G999?

The year is 2019, and G999 has not yet seen the light of day. In October, the German Federal Financial Supervisory Authority (BaFin) bans the Belize-based Karatbit Foundation from continuing to offer the „cryptocurrency“ KaratGoldCoins (KBC) in Germany. At the same time, the authority orders the liquidation of the Foundation: Investors should get their money back. The reason: BaFin classified the business with KGC, a gold-backed token, as an e-money business, which requires a special license to operate in this country.

Prologue: Karatbars CEO Seiz reports back

The Karatbit Foundation is part of the Karatbars Group around entrepreneur Harald Seiz. At the time, Seiz was not satisfied with the BaFin slap on the wrist and filed a lawsuit against the decision, which is still not final. In mid-December 2020, Seiz showed remorse on his YouTube channel. In a speech titled „Breaking News,“ he came clean without really going into detail. He had done nothing wrong, but instead former employees and partners had played fast and loose with his name and trust.

In the past, there were often enough small hints and signs of what was going on in the background. You noticed them, but didn’t really register them. Only gradually did you realize that something had to change. I had to realize that we were far from perfect in some things. All our trust, my trust, was abused. In my name and in the name of Crowd Millionaire review, things were done that I didn’t know about and that I didn’t want.

That is why he got rid of certain old burdens:

I separated myself from those who claim to be part of the leadership, [although] they never were. And I parted ways with those who simply stole my ideas and vision, used them for their own profit, and used and still use the developments and work of the entire team for personal profit to cover up shady deals.

So says Seiz at a later point in the video, which he simultaneously uses to promote a new project called „V999“.

G999: Karatbars 2.0?

I wonder if Josip Heit is one of the aforementioned legacy members? The former CEO of the Karatbars Group launched a project with his Hamburg-based company GSB Gold Standard Banking – also in December last year – that is closely related to Seiz’s new platform, at least in name: G999. An elaborately produced commercial, in which German influencer Sophia Thomalla knocks a G999 coin out of a gold nugget in superheroine fashion, has already flickered across giant screens in New York’s Times Square.

On its homepage, G999 makes no secret of its ambitions. Nothing less than „a peer-to-peer electronic cash system that aims to become a solid global money with fast payments, micro-fees, a new generation of communication and high transaction capacity“ is what the G999 project wants to become. The latest press release, dated Jan. 6, is no less thick: „a uniquely electronic system, card reader and app that enables fast payments, micro-fees and a variety of other options for telecommunications and messenger in one, inspired by the deflationary token economic model,“ it says. A thoroughly ambitious undertaking.

The G999 token

Whatever the platform will later accomplish, at the center of the ecosystem is the G999 coin. Like KaratGoldCoins, G999 is about combining crypto technology with the precious metal gold. However, the ability to exchange G999 tokens for gold appears in the whitepaper as more of a side note than a central use case.

the G999 wallet can be used to send voice messages, text messages, emails, payments, passive income, and also for redeeming physical gold via our partners‘ blockchain.

So far, the project is significantly behind its roadmap. According to it, for example, an app for voice and text messaging should have appeared as early as Q1 2020. The fact that the roadmap has not been updated makes one wonder when looking at the age of the project’s domain: after all, the website was only registered on September 29, 2020. One of numerous indications that G999 is a project that requires closer examination

Bitcoin: Inwestorzy instytucjonalni zamierzają masowo inwestować w BTC

Raoul Pal mówi, że inwestorzy instytucjonalni są przygotowani do masowego inwestowania w Bitcoin.

Dodał, że te instytucje spowodowały, że popyt na monetę przekroczył poziom podaży

W niedawnym wywiadzie z Bostjanem Usenikiem Raoul Pal, wielki inwestor Bitcoin i współzałożyciel Real Vision, powiedział, że więcej inwestorów instytucjonalnych jest teraz gotowych do zakupu wiodących aktywów kryptograficznych.

Pal zauważył, że każda instytucja, z którą rozmawiał, wykazała się gotowością do zakupu Bitcoin. Dodał, że zatwierdzenie ETF BTC również znacznie zmieniłoby sposób działania branży.

Według Pal, Bitcoin jest aktywem, którego nigdy wcześniej nie widziano w historii branży finansowej. W ciągu ostatnich pięciu do dziesięciu lat moneta udowodniła, że ​​jest jednym z najbardziej dochodowych aktywów.

Współzałożyciel Real Vision powiedział ponadto, że „instytucje nie weszły jeszcze w pełni w świat kryptowalut”. Uważa, że ​​kiedy w końcu to zrobią, będzie to ogromne dla szybko zmieniającego się zasobu.

Inwestorzy instytucjonalni w Bitcoin napędzają popyt ponad poziom podaży

Raoul Pal powiedział Bostjanowi, że popyt na Bitcoin przez instytucje takie jak PayPal, CashApp, Grayscale i inne nie jest obecnie zaspokajany przez obecny poziom podaży aktywów.

Były zarządzający funduszem w Goldman Sachs mówi, że instytucje te gromadzą swoje monety, ponieważ spodziewają się również, że cena aktywów będzie nadal rosła. Doprowadziło to do prawie całkowitego braku podaży monety; zamiast tego zapotrzebowanie na nią wciąż rośnie.

PayPal niedawno umożliwił swoim użytkownikom w Stanach Zjednoczonych kupowanie Bitcoinów za pośrednictwem swojej platformy. Z drugiej strony Grayscale posiada jeden z największych trustów BTC. Firma posiada obecnie ponad 10 miliardów dolarów aktywów cyfrowych.

Instytucje takie jak MicroStrategy, firma Mass Mutual Insurance i inne również przechowują tysiące aktywów kryptograficznych.

SkyBridge files bitcoin hedge fund with SEC

Hedge fund manager Anthony Scaramucci’s investment firm has filed an application with the U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) to become a Bitcoin hedge fund.

The minimum investment is to be $50,000 and will be available only to accredited investors.

According to an SEC form dated December 21, the multi-billion hedge fund „SkyBridge Capital“ has submitted an application to the U.S. SEC for the authorization of a Bitcoin fund. It lists „SkyBridge Bitcoin Fund L.P.“ as the issuer and „SkyBridge Bitcoin Fund GP LLC“ as the reference person. The fund is to be classified as a hedge fund. Since Anthony Scaramucci’s company is keeping quiet about the investment volume, it is not possible to draw any conclusions about the size of the fund so far. However, it is known that the minimum sum for investors is to amount to 50,000 US dollars. Furthermore, only accredited investors can invest in the fund.

Bitcoin on a record run!

There were first reports of a bitcoin fund being approved as early as mid-November. With this, SkyBridge follows the lead wolf Grayscale. Only recently, the financial company Guggenheim invested in the digital gold through the world’s largest Bitcoin fund, the Grayscale Bitcoin Trust. As a result, the Bitcoin fund now holds Bitcoin equivalent to over ten billion US dollars. BTC is by far the most important asset in Grayscale’s crypto portfolio, which recently reported a new record of $13 billion in assets under management (AUM).

Bitcoin funds also in Germany

In Germany, a new venture capital fund is seeking to provide financial support to crypto companies. The early stage crypto VC of Greenfield One, based in Berlin, is launching its second fund for this purpose in a first closing with a target volume of 50 million euros. The main focus of the second fund is on blockchain networks and developer teams of mainly European teams. The first Greenfield One fund was launched in early 2019. Since then, the VC fund has invested in various early-stage startups.

JPMorgan on Bitcoin purchase from MassMutual: Crypto demand increases

Even a small investment by insurance companies and pension funds could be sizeable for Bitcoin.

The fact that MassMutual Bitcoin ( BTC ) worth $ 100 million shows that the demand for cryptocurrencies will continue to grow, according to strategists at major investment bank JPMorgan

In a notice to investors on December 11, JPMorgan strategists, including Nikolaos Panigirtzoglou, stated that Bitcoin adoption would now expand from family businesses and wealthy investors to larger investors such as insurance companies and pension funds.

As reported by Bloomberg , the experts said it was unlikely that insurance companies and pension funds would invest large amounts in Bitcoin. But even a small shift towards crypto could be sizeable.

If pension funds and insurance companies in the United States, the euro zone, the UK, and Japan invested 1 percent of their assets in Bitcoin, Bitcoin demand would grow by $ 600 billion, the strategists calculated.

That’s almost double the market capitalization of Bitcoin. According to data from CoinMarketCap, this is currently $ 356 billion

JPMorgan strategists wrote: „The Bitcoin purchases from MassMutual are another milestone in Bitcoin acceptance by institutional investors. […] You can see the potential demand that could arise in the coming years when other insurance companies and pension funds are following the example of MassMutual.“

Massachusetts-based insurance company MassMutual announced on Dec. 11 that the company had bought $ 100 million in bitcoin and added it to its general investment account. MassMutual told Cointelegraph that the investment was part of an overall strategy. The aim of this strategy is to „achieve a moderate but meaningful commitment in a growing economic aspect of our increasingly digital world.“

In addition to MassMutual, the large institutional company MicroStrategy has also bought Bitcoin. The company announced plans to raise $ 400 million in a securities offering to invest the money in BTC. MicroStrategy has made Bitcoin to its primary asset, after the company in August and September Bitcoin worth 425 million US dollars to buy has.